Notstromaggregat – Lösung für den Stromausfall

Was genau ist eigentlich ein Notstromaggregat?

Der Begriff Notstromaggregat lässt sich am besten mit den zwei Worten Stromerzeuger beziehungsweise Stromgenerator erklären. Bei einem solchen Notstromaggregat handelt es sich nämlich um ein spezielles maschinelles Gerät, welches Strom aus bereits vorhandenen Ressourcen erzeugt. Die zwei wichtigsten Bestandteile sind zum einen der Antriebsmotor und zum anderen der Generator. Der meistens mit Benzin oder Diesel betriebene Verbrennungsmotor (Antriebsmotor), lässt einen mit Kupferdraht umwickelten Anker in einem magnetisierten Gehäuse rotieren. Durch diese permanente Rotation erzeugt dieser sogenannte Generator elektrischen Strom. Steigt man etwas tiefer in diese Thematik ein, unterscheidet man zudem noch zwischen Synchron – und Asynchrongeneratoren. Bei den Geräten aus den meisten Notstromaggregat Testberichten handelt es sich in erster Linie nur um Asynchronmaschinen mit vergleichsweise geringen kVA-Werten.

Kaum ein Verbraucher denkt ernsthaft darüber nach, was eigentlich alles passieren kann, wenn plötzlich der Strom weg ist und mehrere Tage auch weg bleibt. Fachleute der Energiebranche haben dieses wichtige Thema aufgegriffen und im Bonner Wissenschaftszentrum über Wahrscheinlichkeiten und Folgen eines großen Stromausfalls diskutiert. In erster Linie, so die Feststellung der Experten, würden Kranke bei einem Blackout nicht versorgt, weiter könnte es zu Engpässen bei der Lebensmittelversorgung kommen. Reflexartig beeilte sich der Stromriese EON zu versichern, dass dies reine Panikmache sei.

Die Probleme werden unterschätzt

Notstromsteckdosen eines Notstromgenerators

Bisher haben die deutschen Verbraucher wenig Probleme mit der Stromversorgung. Das muss jedoch keineswegs so bleiben. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz hat festgestellt, dass die Stromversorgung nicht mehr so stabil ist, wie noch vor einigen Jahren. Es besteht durchaus die Möglichkeit zu Ausfällen von einem oder zwei Tagen. Ein derart lang andauernder Stromausfall käme im hoch technologisierten Deutschland einer Katastrophe gleich. Nahezu nichts würde mehr seinen gewohnten Gang gehen können. Die Geldausgabe funktioniert nahezu überall elektronisch, selbst wenn man es noch hat würde man nicht an Treibstoff gelangen, die Zapfsäulen arbeiten ebenfalls mit Strom. Fehlender Diesel mangels Stromversorgung führt dabei gleichzeitig zu fehlendem Strom mangels Dieselversorgung, da Notstromaggregate für ihre Arbeit diesen wichtigen Saft benötigen.

Selbst wenn Diesel vorhanden ist, wird die Katastrophe gewaltige Ausmaße annehmen.

So verfügen nur sehr wenige Dialysezentren in Deutschland über ein Notstromaggregat, bei Pflegeheimen sieht es nicht viel besser aus. Auch die Vorräte in den Kühlschränken kann man nach wenigen Stunden zu einem großen Teil wegwerfen. Wie schnell es zu solch einer Notsituation kommen kann hat der Winter 2005 bewiesen, als im Münsterland die Strommasten knickten und eine Region in der Dunkelheit verschwand.

Notstromaggregate sind eine Lösung

Notstromaggregat von Berlan

Die üblichen Notstromaggregate sind in der Lage, das gesamte Stromnetz eines Haushaltes mit allen Verbrauchern zu versorgen. Es ist jedoch ratsam, bei den sogenannten Großverbrauchern wie Spül- und Waschmaschine oder Herd eine gewisse Sparsamkeit walten zu lassen. Ein Notstromaggregat mit einer Leistung von drei bis fünf Kilowatt Leistung und einem Brennstoffvorrat von ca. 20 Litern erhält man, inklusive Montage, für 3.000 bis 4.000 Euro. Geht man in einer Notsituation mit dem Strom sparsam um und kommt mit fünf Kilowattstunden am Tag aus, arbeitet das Gerät etwa drei bis vier Tage, danach muss der Tank aufgefüllt werden. In der Regel handelt es sich um Dieselaggregate. Bei den gelegentlich auch zum Einsatz kommenden Benzinmotoren müsste auf Spezialbenzin zurückgegriffen werden.

Wesentlich preiswerter und auch einfacher zu installieren ist ein kleineres Notstromaggregat mit einer Leistung von drei Kilowatt oder weniger. Das reicht jedoch nur für vorher festgelegte Verbraucher wie Gefriergeräte, Kühlschrank, Heizung und Notbeleuchtung. Allerdings ist auch bei diesen Geräten eine Erdung sowie eine Spannungsregelung erforderlich, damit die Elektronik der Verbraucher keinen Schaden nimmt.

Viele betrachten die für wenige hundert Euro angebotenen mobilen Notstromaggregate aus den Baumärkten mit einer Leistung von 0,5 bis 2,0 Kilowatt als perfekte spontane Lösung zur Stromerzeugung. Wegen der Abgase dürfen sie in geschlossenen Räumen nicht betrieben werden. Der notwendige Treibstoff, in der Regel Benzin, darf in einer Menge bis zu 20 Litern in Metallkanistern im Haus gelagert werden. Diese mobilen Geräte können im Intervallbetrieb durchaus mehrere Tage die Stromversorgung im Notbetrieb sicherstellen. Es ist jedoch unbedingt zu empfehlen, dass die Betriebsanleitung vor der Inbetriebnahme sorgfältig gelesen wird. Das häusliche interne Stromnetz kann und darf man mit einem solchen Notstromaggregat nicht versorgen. Es dürfen lediglich Verbraucher angeschlossen werden, die über einen Netzstecker verfügen, der in die üblichen genormten Steckdosen passt. Wenn Sie hiermit Strom für Lampen, den Gefrierschrank oder andere Geräte produzieren wollen, sollten Sie auf jeden Fall, neben dem Notstromgenerator, auch eine ausreichende Anzahl von Mehrfachsteckdosen und ausreichend Verlängerungskabel bevorraten.

Es gab auch ein Leben vor dem Strom

Wir sind es gewohnt, dass Strom immer und überall zur Verfügung steht. Wir denken nicht mehr darüber nach, dass unsere Vorfahren ohne Strom heizen und kochen mussten. Sie hatten verschiedene stromlose Geräte zur Verfügung, um sich das Leben zu erleichtern, beispielsweise Holzherde oder Kachelöfen, die inzwischen wieder in vielerlei Ausführungen am Markt zu haben sind. Hinzu kommt aus dem Bereich der Neuentwicklungen aus den letzten hundert Jahren Solarleuchten, Sonnenöfen und etliche batteriebetriebene Geräte. Sie haben uns ein trügerisches Gefühl der Sicherheit gegeben. Mit dieser Technik und diesen Geräten sollte man jeden Stromausfall überstehen können. Sie allein können uns bei einem solchen GAU jedoch nicht am Leben erhalten. Der soziale Zusammenhalt bei einer solchen Katastrophe dürfte eine Rolle spielen, die derzeit noch unvorstellbar ist. Auf jeden Fall aber wichtiger als alle sozialen Netzwerke, die auf Internet basieren und bei einem Stromaufall ebenfalls nicht funktionieren werden. Das ist der Moment, an dem ein Freund in der Nachbarschaft wichtiger wird als 500 auf der Welt.

Und plötzlich ist er weg

Im November 2005 gingen, wie schon erwähnt, nach starken Schneefällen, für 250.000 Menschen für drei Tage die Lichter aus, Strommasten kippten um, Hochspannungsleitungen hingen zu tief oder rissen. Die ganz Schlauen werden jetzt darauf hinweisen, dass es in ihrer Region erstens nur selten, zweitens wenn dann wenig schneit. Außerdem sind die Leitungen bei ihnen nicht hoch gespannt sondern tief vergraben. Diese Leute sollten sich nicht weiter sorgen, sondern einfach abwarten, bis ein Bagger bei Erdarbeiten eine Leitung kappt, ein übermüdeter Mitarbeiter irgendwo einen Schalter falsch umlegt oder ein verwirrter Geist eine Umspannstation in die Luft jagt. Menschliches und technisches Versagen, militärische Konflikte, Epidemien, Naturkatastrophen, terroristische und kriminelle Aktivitäten können für eine Unterbrechung der Stromversorgung verantwortlich sein. Es ist auch keineswegs mehr utopisch, dass irgendwo auf der Welt ein Hacker das gesamte Stromnetz lahmlegt und blockiert. Unser Strom ist sicher! Selbstverständlich ist er das – die Renten sind ja auch sicher. Laut Wahrscheinlichkeitsrechnung haben wir alle paar Tausend Jahre einen Stromausfall von mehr als einem Tag – natürlich! Die Techniker haben uns ja auch vorgerechnet, dass es nur alle 100.000 Jahre zu einem GAU in einem Kernkraftwerk kommt. Nachdem wir in den letzten 30 Jahren bereits 3 solcher GAU’s hatten, können wir ja nun unbekümmert in neue Kernkraftwerke investieren. Der nächste GAU ist ja, der Wahrscheinlichkeit nach, jetzt erst wieder in 300.000 Jahren zu erwarten. Die, die bis dahin fällig gewesen wären, hatten wir ja schon.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Notstromgenerator von Berlan

Genauso, wie man eigentlich einen gewissen Lebensmittelvorrat anlegen sollte, um in Katastrophenfällen mit dem notwendigsten versorgt zu sein, so sollte sich auch jeder darüber Gedanken machen, wie er sich notfalls mit Strom versorgen kann. In allen Katastrophenszenarien ist immer die Rede davon, dass man sich über das lokale Radio informieren soll. Funktioniert allein schon deshalb nicht, weil 80% aller Haushalte nicht über ein Transistorradio verfügen. Wie informieren Sie sich bei einem Stromausfall?

Der Nutzen eines Notstromgenerators mag überall unterschiedlich sein, aber gegeben ist er immer. In einer Katastrophensituation kann es lebensrettend sein, mit einem solchen Aggregat ein Minimum an Heizung aufrecht zu erhalten. Auch Licht kann im Zusammenhang mit einem Stromausfall besondere Bedeutung erhalten. Licht mag zwar nicht zwingend notwendig sein um das Leben zu erhalten. Es kann jedoch durchaus dazu beitragen, die allgemeine Nervenanspannung zu lösen und Ruhe in die Situation zu bringen.

Notstromaggregate können für einen privaten Haushalt durchaus immense Bedeutung erlangen. Ob jedoch jemals der Notfall eintritt und man tagelang ohne Strom auskommen muss, kann niemand vorhersagen. Sicher dürfte einzig und allein eines sein: Wer irgendwann tatsächlich einmal in einer Notsituation ohne Strom landet wird sich ganz besonders über das vorhandene Notstromaggregat freuen.

 

Notstromaggregat Test – Energie in Eigenproduktion

Erst einmal herzlich willkommen zu unserem aktuellen Notstromaggregat Ratgeber für den eigenen Stromerzeuger Test. Nun stellen sich zunächst viele von Ihnen folgende Frage: „Wozu brauche ich in der heutigen Zeit überhaupt noch ein Notstromaggregat?“. Das ist durchaus eine berechtigte Frage. Tatsächlich gibt es dutzende verschiedene Anwendungsbereiche. Zum einen wäre das beispielsweise als nützliches Gadget bei einem plötzlichen Stromausfall. Des Weiteren finden sie ihre Anwendung im Garten – und Landschaftssektor. Eine letzte mögliche Verwendung zeigt sich jedes Jahr beim Camping und auf dutzenden Festivals.

Sie sehen also, ein Notstromaggregat ist doch noch einmal vielseitiger, als Sie zunächst gedacht haben. Und wenn Sie in Zukunft auch zu denjenigen gehören wollen, die komplett unabhängig sind, dann werden Sie um ein solches Stromerzeuger nicht herumkommen. Um Ihnen nun bei der Kaufentscheidung unter die Arme zu greifen, haben wir für Sie die beliebtesten Notstromaggregate mit Hilfe von Amazon.de untereinander verglichen. Das Ergebnis unseres Notstromaggregat Kaufratgebers ist eine Übersicht mit den  beliebtesten Modellen, die perfekt für einen eigenen Notstromaggregat Test dienen.

ZIPPER ZI-STE2000IV

Es handelt es sich nach Meiung der Tester um ein super Notstromaggregat. In erster Linie überzeugt  dieses Notstromaggregat aus dem Hause ZIPPER durch seine hervorragende Invertertechnologie. Darüber hinaus bietet es wirklich alles, was man von einem sehr guten Notstromaggregat verlangen kann: Angefangen bei einem sehr leisen Geräuschpegel bis hin zu einer erstklassigen Invertertechnologie und überzeugenden Verarbeitung. Der Verbrauch konnte in der Kombination mit der maximalen Füllmenge von nur 3,8 Litern und somit einer Laufleistung von nur 4 Stunden nicht punkten.

Stromerzeuger, Generator, Stromaggregat, Inverter-Technologie 2000 W, 2,5 L Tank
  • INVERTER Technologie fr sensible Gerte (Computer, etc.)
  • Hervorragend geeignet fr den Gartenbereich sowie Freizeit- und Campingaktivitten
  • Geschlossener Corpus - Absolut geringer Geruschpegel
  • Bequemer Transport durch geringes Eigengewicht
  • Einfache Bedienung Zndung / Starter: CDI / Seilzug

Daher müssen Sie bei diesem Modell häufiger Benzin nachfüllen, wenn Sie es länger als 4 Stunden im Betrieb haben. Im Vergleich ist der ZIPPER ZI-STE2000IV aber im Preis-Leistungsverhältnis gut, aber dennoch nicht gerade billig. Jedoch möchten die Testpersonen Sie noch einmal darauf hinweisen, dass Sie für diesen  Preis ein Notstromaggregat der Spitzenklasse bekommen, das kaum Wünsche offen lässt.

 

EBERTH ER3000

Der EBERTH ER3000 machte laut den Testern und Kunden von Amazon.de einen soliden Eindruck. Er konnte zwar in vielen Punkten nicht mit den besten Modellen aus ihrem Notstromaggregat Test mithalten, aber dafür ist er auch um einiges billiger. Und bei einem herkömmlichen Benzin Generator müssen nun einmal Abstriche im Vergleich zu den neueren Inverter Modellen gemacht werden. Überzeugen konnte sie der EBERTH ER3000 durch seine recht gute Laufleistung, seine hohe Dauerleistung und die vielfältigen Steckdosen Ausgänge.

Sale
EBERTH 3000 Watt Benzin Stromerzeuger (6,5 PS Benzinmotor, 4-Takt, luftgekhlt, 2x 230V, 1x 12V, Seilzugstart, Automatischer Voltregler AVR, lmangelsicherung, Voltmeter)
  • EBERTH 4-Takt Stromerzeuger mit 3000 Watt Maximalleistung und einer Dauerleistung von 2850 Watt
  • Anschlsse: 2x 230 V und 1x 12 V / automatischer Voltregler (AVR) / Voltmeter und Tankanzeige
  • Nennspannung (AC): 230 V bei 50 Hz (max. 12,4 A) / Gleichstrom (DC): 12 V (max. 8,3 A)
  • 6,5 PS / 4,8 kW Motorleistung / 196 ccm Hubraum / lmenge: 0,6 Liter (10W-30) / lmangelsicherung
  • Kraftstoff: Benzin bleifrei / Tankvolumen: 15 Liter / Laufzeit 9-11 Stunden / Lieferung ohne Flssigkeiten

Die wesentlichen Nachteile sehen die Tester in dem recht hohen Kraftstoffverbrauch und dem recht hohen Gewicht.  Zum Kauf des EBERTH ER3000 raten sie Ihnen nur, wenn Sie keinen hohen Wert auf Verbrauch legen und keine sensiblen Geräte anschließen wollen. Wenn Sie allerdings sensible Geräte anschließen wollen oder Ihnen einfach der Verbrauch zu hoch ist, raten die Tester Ihnen zum Kauf des ZIPPER ZI-STE2000IV.

 

Wo genau werden Notstromaggregate benötigt?

Beim Stromausfall

Ein Stromausfall in der heutigen, zivilisierten Welt? Ist das überhaupt noch möglich? Ja, ist es. Es kommt hin und wieder vor, dass der Strom in einem bestimmten Wohngebiet für ein bis zwei Stunden abgeschaltet wird. Dann ist plötzlich der Computer Stromverbrauch  gleich null, der Herd funktioniert nicht mehr und das Licht bleibt dunkel. Der Grund dafür ist in den meisten Fällen eine nicht weit entfernte Baustelle. Aber zumindest wird eine solcher Stromausfall meist mehrere Tage zuvor angekündigt. Trotzdem kann es dann wirklich nervig sein, wenn man gerade vielleicht die Hausarbeit oder das Abendessen machen wollte. Halb so schlimm, werden Sie sich jetzt denken, aber was machen Sie, wenn der Strom ohne vorherige Ankündigung ausfällt? Oftmals kommt es nämlich bei einem Gewitter vor, dass plötzlich der Strom im gesamten Haus oder der eigenen Wohnung ausfällt. Und das ist wirklich ein sehr großes Problem, da in der heutigen Zeit nahezu alles im Haushalt auf Strom angewiesen ist: Angefangen beim Fernseher bis hin zum Kühlschrank und der Gefriertruhe. Und spätestens beim Ausfall der Kühlung unserer Lebensmittel hört der Spaß auf. Und bis die genaue Ursache gefunden ist, vergehen in der Regel mehrere Stunden. Die längere Unterbrechung der Kühlfunktion, führt folglich dazu, dass einige Lebensmittel nicht mehr genießbar sein werden. Ein Notstromaggregat verschafft da Abhilfe. Beim Stromausfall einfach einschalten, eigenen Strom erzeugen und damit dann die wichtigsten Elektrogeräte versorgen. Computer Stromverbrauch

Garten und Landwirtschaft

Aber auch in anderen Bereichen finden derartige Notstromaggregate beziehungsweise Stromerzeuger ihre Anwendung. Ein gutes Beispiel ist die Versorgung von Gartenwerkzeugen (z.B. eine Akku Grasschere) mit Strom, wenn man langen Stromverbindungen aus dem Weg gehen möchte. Aber auch Besitzer von Kühen, Pferden, Schafen, etc. sind auf ein solches Notstromaggregat angewiesen. Sie dienen nämlich auch zur Erzeugung und Aufrechterhaltung des Stromes an den sogenannten Weidezäunen. Ein weiteres cooles Gadget für Ihren Garten ist ein Mähroboter.

Camping und Festivals

Ein weiteres Einsatzgebiet finden die Notstromaggregate im Campingbereich. Und vor allem meinen Wir damit die immer beliebter werdenden Open Air Festivals. Wenn Sie schon einmal auf einem solchen Festival waren, werden Sie mit Sicherheit andere Besucher gesehen haben, die weitaus besser ausgestattet waren als Sie. Während Sie noch dabei sind, Ihren Gaskocher irgendwie in Gang zu bringen, kocht der Besucher mit dem Notstromaggregat bereits auf seiner eigenen Herdplatte. Und während Sie alles nur erdenkliche probieren, um Ihre Getränke irgendwie zu kühlen, holt der Spezialist um die Ecke sein Bier einfach aus dem kalten Kühlschrank.

Welche Arten von Notstromaggregaten gibt es?

Sie haben bereits erfahren, dass es sehr viele Anwendungsbereiche für Notstromaggregate gibt. Und genauso viele verschiedene Notstromaggregat-Typen gibt es auch. Angefangen beim konventionellen Benzin Generator und Diesel Generator bis hin zum Erdgas – und Inverter Generator ist wirklich alles dabei. Allerdings basieren die meisten Modelle auf einem 2-Takt – oder 4-Takt-Benzinmotor. Aus diesem Grund beschränkt sich auch unsere Übersicht der Infos der beliebtesten Notstromaggregat Tests vorwiegend auf Benzin – und Inverter Generatoren. Nach unserer Notstromaggregat Test Informationsquelle wirklich kein Diesel Generator für den Hausgebrauch empfohlen. Die Unterhaltungskosten sind zwar um einiges billiger, aber in der Anschaffung sind sie meist um einiges teurer und somit eher für größere Betriebe geeignet.

Benzin Generator

Ein Benzin Generator eignet sich wirklich super für den privaten als auch semi-professionellen Gebrauch. Im Vergleich zum Diesel Generator ist ein Benzin Generator meist um einiges billiger, allerdings sind auch die Unterhaltungskosten etwas höher. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Benzin ist einfach teurer als Diesel. So manch ein Notstromaggregat Test hat jedoch gezeigt, dass die Unterhaltungs – beziehungsweise Verbrauchskosten im privaten Gebrauch sehr überschaubar sind. Einen weiteren Vorteil sehen die Tester in der einfachen Handhabung und dem problemlosen Einsatz auch bei niedrigen Temperaturen. Zudem verlangt ein solches Benzinaggregat nur einen geringen Wartungsaufwand. Die Leistung ist selbst auf Dauer hoch und in der Regel bringt ein Benzin Generator für die Nutzung im Privatgebrauch mehr als genug Kraft mit. Zur Auswahl stehen nun 4-Takt und 2-Takt Benzinmotoren. Laut einem Notstromaggregat Test ist dabei Folgendes zu beachten: Ein 2-Takt-Motor ist in der Regel etwas schwächer und es muss zusätzlich Öl beigemischt werden. Ein Nachteil von einem Benzin Generator sind kleinere Stromschwankungen. In unseren Recherchen in Notstromaggregat Testberichten stellte sich heraus, dass dies besonders für empfindliche Geräte gefährlich werden kann. Wenn Sie die Absicht haben sollten, sensible Technik, wie beispielsweise einen Laptop inklusive Soundanlage, mit Strom zu versorgen, raten die Tester Ihnen zu einem Inverter Generator (Denqbar DQ2200, ZIPPER ZI-STE2000IV). Der beliebteste Benzin Generator aus unserem Notstromaggregat Ratgeber ist das EBERTH ER3000.

Die besten 3 Benzin-Generator auf Amazon mit positiven Testberichten!

Inverter Generator

Dank der stetigen Entwicklung in der heutigen Zeit, sind nun auch sogenannte Inverter Generator auf dem Markt erhältlich. Diese innovative Technologie baut zwar auf einem herkömmlichen mit Benzin betriebenen Motor auf, jedoch lässt es sich pauschal nicht mit einem Benzin Generator vergleichen. Der entscheidende Unterschied ist nämlich folgender: Der Verbrennungsmotor und der Generator sind elektrisch separat voneinander montiert. Dadurch ist nun möglich beide Bestandteile mit unterschiedlichen Frequenzen zu betreiben. Aus diesem Grund hat man es eben nicht zwangsläufig mit einem Strom von 220 oder 400 V und 50 Hz zu tun. Sondern ist es mit dieser Technologie möglich, dass der Strom komplett andere Werte annehmen kann. Einen entscheidenden Vorteil zum herkömmlichen Benzin Generator sehen die Verfasser der Notstromaggregat Tests in der minimierten Drehzahl im Teillast – und Schwachlastbetrieb. Diverse Notstromaggregat Tests zeigten, dass ein Inverter Generator aufgrund der geringeren Drehzahl deutlich leiser und vor allem effizienter ist. Und die Lautstärke und der Verbrauch sind mitunter die zwei wichtigsten Kaufkriterien. Zudem entstehen durch diese Invertertechnologie deutlich weniger Stromschwankungen. Daher lässt sich nun auch sensible Technik, wie beispielsweise ein Laptop inklusive Soundanlage, betreiben. Und sind Wir mal ehrlich: Besonders auf einem Festival darf das nicht fehlen! Der beliebteste Inverter Generator ist laut einer Notstromaggregat Test Webseite das Denqbar DQ2200.

Die besten 3 Inverter-Generator auf Amazon mit positiven Testberichten!

Diesel Generator

Ein Diesel Generator eignet sich eher nicht für den privaten Gebrauch. Der Grund dafür ist Folgender. Im Vergleich zu einem Benzin Generator ist ein Diesel Generator nämlich in der Regel um einiges teurer in der Anschaffung. Und auch wenn die Unterhaltungskosten für ein Diesel Generator etwas niedriger sind, lohnt sich für den Privatgebrauch ein solches Modell definitiv nicht. Das kann man am besten mit einem Auto vergleichen. Ein mit Diesel betriebenes Fahrzeug ist sowohl in der Anschaffung als auch steuerlich teurer. Diese höheren Kosten lohnen sich aber auch nur dann, wenn Sie durch die Ersparnis beim Tanken die höhere Anfangsinvestition wieder wettmachen. Und das wird nur der Fall sein, wenn Sie recht viele Kilometer im Jahr fahren. Und genauso ist das eben auch bei Notstromaggregaten, natürlich abgesehen von den Steuern. Demnach würde sich ein Diesel Generator auch nur bei extrem hohen Laufzeiten und somit für größere Betriebe lohnen. Weitere Nachteile sehen so manche Tester in dem etwas höheren Gewicht, dem lauteren Arbeitsgeräusch und dem eher schwierigen Start bei kälteren Temperaturen. Da es in den meisten Notstromaggregat Tests vor allem Privatkunden helfen wollen, finden Sie im Normalfall auch keinen Diesel Generator in der jeweiligen Top 5. Sollten Sie sich trotzdem für einen Diesel Generator interessieren, können Wir Ihnen dieses Modell von Einhell empfehlen.

Die besten 3 Diesel-Generatoren auf Amazon mit positiven Testberichten!

Notstromaggregat Beratung – Das sollten Sie beim Kauf beachten!

Mit unserer  Notstromaggregat Test Zusammenfassung bieten Wir Ihnen nicht nur eine umfassende Übersicht der beliebtesten Notstromaggregate, sondern finden Sie daneben auch wertvolle Informationen, die Sie beim Kauf beachten sollten. Mit ausführlichen Testberichten externer Quellen zu jedem Notstromaggregat möchten Wir Ihnen helfen, eine optimale Kaufentscheidung treffen zu können. Im Rahmen unserer Notstromaggregat Test Übersicht geben Wir Ihnen unter anderem auch ausführliche Informationen zum jeweiligen Modell und werden zusätzlich auf alle Vor- und Nachteile eingehen. Unser Notstromaggregat Ratgeber stützt sich größtenteils auf ehrliche und objektive Kundenmeinungen. Sie sehen also, dass besonders das Feedback der Käufer beziehungsweise Endnutzer oberste Priorität für Uns hat. Uns liegt es dabei sehr auch am Herzen, dass Wir Ihnen eine richtige Entscheidung einfacher gestalten können und Sie schon bald stolzer Eigentümer eines Notstromaggregates sind.

Notstromaggregat Typ

Wir haben Ihnen bereits erklärt, dass es wirklich viele Arten von Notstromaggregaten gibt. Zudem haben Wir Ihnen ausführlich folgende Modelle erklärt und jeweils alle Vor – und Nachteile aufgelistet: Benzin Generator, Inverter Generator und Diesel Generator. Fassen Wir aber noch einmal kurz zusammen. Ein herkömmlicher Benzin Generator eignet sich am besten für den privaten als auch semi-professionellen Gebrauch. Er ist vergleichsweise billig in der Anschaffung, aber preisintensiver in den Unterhaltungskosten. Die Modelle aus den allermeisten Notstromaggregat Tests bringen genügend Leistung mit, um zwei Verbraucher gleichzeitig zu versorgen. Ein Inverter Generator ist zwar etwas teurer in der Anschaffung, aber dafür ist er auch um einiges “Sprit sparender” und vor allem leiser. Aufgrund dieser zwei Fakten empfehlen die besagten Tester Ihnen auch einen Inverter Generator. Für den Privatgebrauch ist ein Diesel Generator eher ungeeignet und fallen daher raus.

Dauerleistung oder Maximalleistung?

Beim Kauf eines Notstromaggregates sollten Sie immer auf die Herstellerangabe zur “Dauerleistung” achten. Meistens finden Sie zwar eine ähnliche Angabe bereits im Namen des Gerätes, aber dabei handelt es sich in den meisten Fällen um die sogenannte Maximal - oder auch Nennleistung. Die wesentlich entscheidendere Leistungsangabe ist die der sogenannten Dauerleistung. Das ist nämlich dann genau die Leistung, welche sozusagen im Durchschnitt beziehungsweise Mittel anliegt. Das ist in etwa zu vergleichen mit Lautsprechern oder Verstärkern. Da gibt es nämlich auch eine Nennleistung und eben den tatsächlichen Wert, genannt RMS. Damit Sie diese Angaben nicht selber im Internet suchen müssen, haben Wir dies bereits erledigt und für Sie in den einzelnen Produktseiten kenntlich gemacht. Zudem sollten Sie immer darauf achten, dass die angegebene Dauerleistung auch für all Ihre mit Strom zu versorgenden Geräte ausreicht. Wenn Sie also ein Gerät mit 2000 Watt versorgen müssen, werden Sie mindestens ein Notstromaggregat mit einer Dauerleitung von 2000 Watt brauchen. Generell gilt: Lieber ein Notstromaggregat mit einer größeren Leistung kaufen; da hat man dann auch noch ein bisschen Luft nach oben, wenn ein zweites Gerät gleichzeitig mit Strom versorgt werden soll.

Steckdosen

Zusätzlich zu der Dauerleistung sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass die Steckdosen-Ausgänge auch passend für Ihre Geräte sind. Die meisten Garten – oder Haushaltsgeräte benötigen eine Spannung von 230 Volt. Ein gutes Beispiel wären hierbei typische Grasscheren. Das ist nämlich die sogenannte Netzspannung, welche bei uns in Deutschland an jeder herkömmlichen Steckdose anliegt. Zudem gibt es auch noch Notstromaggregate mit einem zusätzlichen 12-Volt-Anschluss. Dieser ist beispielsweise hervorragend zum Aufladen einer Autobatterie geeignet. Außerdem gibt es auch noch Notstromaggregate mit einer Steckdose, an der 400 Volt anliegen. Derartige Anschlüsse findet man allerdings nur bei einem Diesel Generator.

Startsystem

Eigentlich erübrigend sich die Frage, da nahezu alle Notstromaggregate mit einem sogenannten Seilzugstarter ausgestattet sind. Die meisten von Ihnen werden diese Art von Startsystem von einem Rasenmäher kennen. Es gibt zwar auch einige Modelle mit einem Elektrostarter, allerdings ist dies meistens nur bei einem Diesel Generator zu finden. In unserer Zusammenschau verschiedener Notstromaggregat Tests haben Wir allerdings nur Modelle mit einem Seilzugstart.

Kraftstoffverbrauch und Laufzeit

Selbst das beste und leistungsstärkste Notstromaggregat wird Ihnen kaum etwas bringen, wenn es zu viel verbraucht. Daher sollten Sie beim Kauf immer darauf achten, wie hoch der tatsächliche Kraftstoffverbrauch pro Stunde ist. Die meisten Modelle aus einem guten Notstromaggregat Test liegen bei einem Verbrauch von etwa 0,5 Liter pro Stunde. Ein weiterer wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang ist die sogenannte Laufleistung. Diese lässt sich durch die Größe des Tanks und dem Verbrauch pro Stunde ermitteln. Besitzt das Notstromaggregat also einen Tank mit einem Volumen von 5 Litern und verbraucht dabei 0,5 Liter pro Stunde, ergibt sich eine Laufleistung von 10 Stunden. Um Ihnen nun die Recherche nach all diesen Angaben zu ersparen, finden Sie in unseren Notstromaggregat Vergleich genaue Angaben zu Verbrauch und Laufleistung.

Lautstärke

Neben dem Kraftstoffverbrauch ist die Lautstärke eines der wichtigsten Bewertungskriterien in einem ernstzunehmenden Notstromaggregat Test. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Ist ein Notstromaggregat zu laut, wird sich schnell jemand beschweren, ganz egal ob Nachbar oder ein anderer Festival Besucher. Und sind Wir mal ehrlich, auch Sie würden auf Dauer den ohrenzerreißenden Lärm eines zu lauten Motors nicht ertragen wollen. Daher sollten Sie beim Kauf auch auf den Aspekt der Lautstärke achten. Generell gilt: Ein Inverter Generator ist um einiges leiser als ein herkömmlicher Benzin Generator.

Die besten leisen Stromerzeuger auf Amazon!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>